Am Freitag, den 09.04.2021 mussten wir uns leider von Ralf verabschieden und ihn in Frieden gehen lassen. Ralf kam mit seinem Kumpel Alf leider schon sehr krank als Notfall zu uns. Nach dem ersten Tierarztbesuch wussten wir bereits, dass wir nicht mehr viel für ihn tun können – mit seinem Hüftschaden, mehreren Kieferabzessen und einem geschädigten Herz war Ralf leider eine große Baustelle. Unser Ziel war es also, ihm seine letzte Zeit so angenehm und liebevoll wie möglich zu gestalten. Er durfte so wenigstens noch erfahren, wie es ist, in einem liebevollen Zuhause zu leben. Letzten Freitag fuhren wir bereits mit einem schlechten Gefühl zum nächsten Check beim Tierarzt, denn bereits Zuhause war uns aufgefallen, dass es Ralf deutlich schlechter ging. Er konnte erschwert fressen, kaum noch laufen und hatte ganz schlimmen Durchfall. Nach einem langen Gespräch mit unserer Tierärztin waren wir uns einig, Ralf von seinen Leiden zu erlösen und ihn friedlich ins Regenbogenland ziehen zu lassen. Umgeben von ganz viel Liebe durch die Pflegemama, seine Tierärztin und seinen Kumpel Alf ist Ralf eingeschlafen.

Das ist für mich als Pflegestelle natürlich einer der schlimmsten Momente, auch wenn wir von Anfang an wussten, dass Ralf nicht vermittelt werden kann. Wir trauern sehr, denn trotz seiner vielen Baustellen und Schmerzen war Ralf ein sehr lebensfroher kleiner Kämpfer. Aber auch das gehört dazu, diese Entscheidung zum Wohl des Tieres zu treffen. Nun sitzt unser lieber Alf leider alleine und wir werden bald einen Vermittlungspost für ihn machen, um ihm hoffentlich schnell ein liebevolles Zuhause schenken zu können.

Lieber Ralf, du warst kurze Zeit Teil unserer kleinen Familie Zuhause und Teil der Glücklichen Kaninchen – wir vermissen dich bereits sehr. Grüße alle da oben ganz lieb von uns.

In Liebe, deine Pflegemama Josy

Consent Management mit Real Cookie Banner